Seit dem 1.3.2018 lieferbar:

Affären in Preußen
ISBN 978-3-89772-302-3

Kurzbeschreibung:

Liebesskandale wie politische Affären waren im militärverliebten Preußen genauso an der Tagesordnung wie in den Nachbarstaaten, denen man sich insgeheim überlegen glaubte. So ging König Friedrich Wilhelm II. als Bigamist in die Geschichte ein, da er zu Lebzeiten seiner Gemahlin mit kirchlicher Gutheißung zwei weitere Damen ehelichte. Das bis ins 20. Jahrhundert populäre Duellunwesen zeigte sich besonders in der tödlich endenden Affäre um den Hofbeamten Leberecht von Kotze, der angeblich die Teilnehmer einer hochadligen Swingerparty erpresst haben sollte. Die Harden-Eulenburg-Affäre wiederum berichtet von der erwachenden Macht der Presse, verbunden mit der Kriminalisierung homosexueller Politiker. Und schließlich geht es um den größten Skandal von allen: das politisch abgesegnete Zulassen eines ungebremsten Antisemitismus, der später in einen beispiellosen Völkermord münden sollte.

Taucha bei Leipzig : Tauchaer Verlag, 2018
fest geb., mit Schutzumschlag und Abb., 80 Seiten
10,95 Euro
Affären in Preußen

SONSTIGES 2018:

Nach einigen nicht ganz einfachen Jahren geht es jetzt wieder mit Vollkraft voraus. Im Frühjahr erschien "Affären in Preußen", zugleich wird nun endlich die vollständige Fassung der Biographie von Bernd Clüver lieferbar (s. unter "Bibliographie/Artikel"). Als Auftragswerk ist ein Buch über "Weihnachtliches in Preußen" in Arbeit. Ansonsten interessieren mich zwei ungewöhnliche Männerpersönlichkeiten, deren Lebensläufe jeweils in Anthologien erscheinen werden. Sehr berührend finde ich das Schicksal des britischen Geschäftsmanns und gescheiterten Weltumseglers Donald Crowhurst, das momentan als Kinofilm ("The Mercy", dt. "Vor uns das Meer") mit Colin Firth in der Hauptrolle Bekanntheit erlangt. Ich plane, darüber in einem Werk zu schreiben über Menschen, die bei der Verfolgung eines großen bzw. ehrgeizigen Ziels ums Leben kamen. Dabei bin ich Simon, einem der Kinder Crowhursts, besonders dankbar, dass er sich meinen neugierigen Fragen gegenüber freundlich und aufgeschlossen zeigte. Dasselbe gilt auch für Zeitzeugen, die mir bei dem anderen Thema weiterhalfen: Manfred "Ibrahim" Böhme, zur Zeit der deutschen Wiedervereinigung rasch als SPD-Politiker und Hoffnungsträger berühmt, der aber ebenso schnell in der Versenkung verschwand, als seine Stasi-Vergangenheit offenbar wurde. Das äußere Gerüst dieses Lebens ist seit ein paar Jahren bereits wissenschaftlich akkurat aufgearbeitet; meine Fragestellung geht indes dahin, was den Menschen Böhme zu dem machte, was er schließlich war und unter welchen Umständen dies möglich wurde. Der Text ist als Beitrag gedacht in einem Werk verschiedener Autoren, das sich mit unterschiedlichsten Lebensschicksalen der früheren DDR beschäftigt.







Seit September 2015 lieferbar:

Wahre Geschichten um Preussens schöne Frauen
ISBN 978-3-89772-271-2

Kurzbeschreibung:

Preußens schöne und berühmte Frauen stellten die dringend benötigte Ergänzung der militärbetonten Männerwelt dar. Sie machten auf ihre Weise Politik wie Königin Luise; sie malten wie "die Therbusch" trotz Verwehrung eines Kunststudiums. Eine Frau wie Fanny Mendelssohn Bartholdy, verheiratete Hensel, schuf wie ihr Bruder Felix unsterbliche Musik, die sie jedoch nur privat aufführen durfte. Auch bei Bühne und Film machten preußische Damen Furore: Marlene Dietrich und die Starsopranistin Henriette Sontag, für die so manches Männerherz schlug. Das Leben der aus Italien eingewanderten Primaballerina "Barbarina" Campanini gleicht einem Roman: Um einer "unstandesgemäßen" Liebe willen zog sie den Zorn Friedrichs des Großen auf sich - und endete als Äbtissin eines ökumenischen Fräuleinstiftes.

Taucha bei Leipzig : Tauchaer Verlag, 2015
fest geb., mit Schutzumschlag und Abb., 80 S.
10,95 Euro
Wahre Geschichten um Preussens schöne Frauen






Seit August 2014 lieferbar:

Mord oder nicht? Ungewöhnliche Todesfälle in aufgeklärter Zeit
ISBN 978-3-932313-64-6

Kurzbeschreibung:

Acht Schicksale - vier Damen, vier Herren - aus der Zeit von Barock und Rokoko bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts. Allen gemeinsam sind ihre fragwürdigen Todesumstände in einer Epoche, in der trotz Aufklärung ein Leben oft wenig galt. Dieselben Herrscher, die sich als Lichtbringer ihrer Völker feiern ließen, begingen (Justiz-)Morde, wenn es ihnen nützlich erschien. Doch mitunter wurden sie auch selbst zum Opfer. Manchmal steht fest, dass es sich um Mord handelte, in anderen Fällen ist es zu vermuten. Gefragt wird nach Täter(n) und Motiv sowie möglichen Methoden der Ausführung. Spannender als jeder erfundene historische Krimi sind die hier präsentierten wahren Fakten. Aus dem Inhalt: Bizarrer Tod mit 36 - Schwedens König Karl XII. wurde mit einem Jackenknopf erschossen. Warum und von wem? Wer stürzte Marie Antoinettes Intimfeindin aus einem Londoner Hotelfenster und weshalb? War der Tod des Antikenforschers Winckelmann ein simpler Raubmord oder die Folge seines vertuschten Doppellebens? Half Katharina die Große dem Sensenmann etwas nach, damit er ihre 21-jährige Schwiegertochter holte? Und weil's so gut klappte, auch eine junge Rivalin um die Gunst eines Favoriten?

Göttingen : MatrixMedia-Verlag, 2014
172 S. mit Abb.
19,80 Euro
Mord oder nicht? Ungewöhnlich Todesfälle in aufgeklärter Zeit






Seit April 2014 lieferbar:

Die Herzöge von Cambridge:
Adolf Friedrich - George - William
ISBN 978-3-932313-63-9

Kurzbeschreibung:

Prinz William, derzeitiger britischer Thronfolger, belebte einen Titel neu, der mehr als 100 Jahre ausgestorben war. Die Herzöge von Cambridge waren faszinierende Persönlichkeiten. Adolf Friedrich, Williams Ur-Ur-Ur-Urgroßvater, hinterließ Spuren in Hannover, wo er zuletzt als Vizekönig wirkte und unglaublich populär wurde. Sein Sohn George, ein kauziger Feldmarschall, heiratete eine Schauspielerin - gegen Königin Victorias Willen ...

Göttingen : MatrixMedia-Verlag, 2014
60 S., zahlr. Abb., Paperback
9,90 Euro
Die Herzöge von Cambridge : Adolf Friedrich - George - William






Seit Juni 2011 lieferbar:

Der große Sammelband mit allen Lebensläufen aus „Frauen vom Hof der Welfen“ und „Vergessene Frauen der Welfen“, dazu noch weitere, neue Biographien!

Anna Eunike Röhrig / Elisabeth Kwan / Peter Steckhan:
Frauen der Welfen : 36 Biografien
ISBN 978-3-93231339-4

Kurzbeschreibung:

Wenn eine Familie auf über 1000 Jahre dokumentierter Geschichte zurückblicken kann, finden sich naturgemäß neben vielen Männern, die Politik machten, auch bedeutende Frauen. Das Geschlecht der Welfen weist dabei so kluge Köpfe auf wie Kurfürstin Sophie und ihre Tochter Sophie Charlotte, später erste preußische Königin, die beide Förderinnen und Schülerinnen des mit ihnen befreundeten Universalgenies Leibniz waren. Andere Damen wussten sich in einer Männerwelt tatkräftig durchzusetzen – wie Elisabeth von Brandenburg, die 1542 in ihrem Herzogtum die Reformation einführte. Eine Frau wie Anna Amalia von Braunschweig-Wolfenbüttel, die nach Weimar verheiratet wurde, legte dort den Grundstein für einen Musenhof, an dem Klassiker wie Goethe und Schiller wirkten. Aber auch die vielen anderen Frauen, deren Lebensläufe hier wiedergegeben werden, haben im Rahmen ihrer Möglichkeiten versucht, eine eigenständige Existenz aufzubauen.

Göttingen : MatrixMedia-Verl., 2011
446 S., zahlr. Abb.
29,90 Euro
Frauen der Welfen : 36 Biografien





Seit Ende August 2010 lieferbar:

Mätressen und Favoriten:
ein biographisches Handbuch.
ISBN: 978-3-932313-40-0

Kurzbeschreibung:

In diesem Lexikon sind rund 250 reich illustrierte Lebensläufe (ausführlicher Text, nicht bloß Stichworte!) versammelt. Vom Mittelalter – ca. 1100 – bis zur Gegenwart, erstaunlicher und farbiger als jeder Roman. Das Mätressen- und Favoritenwesen der westlichen Welt (USA und Europa) wird in allen Facetten beleuchtet: bedeutende und anerkannte Gefährtinnen von Herrschern, verheimlichte Partner(-innen) gleichgeschlechtlicher Regent(inn)en, Konkubinen von Kirchenfürsten und Päpsten, Künstlermusen im Hintergrund, geheime Geliebte von Politikern … Lange Jahre habe ich mir gewünscht, ein solches Buch erstellen zu dürfen und habe Material dafür gesammelt. Nun ist der Traum wahr geworden: der MatrixMedia Verlag hat meinen Plan genau so umgesetzt, wie er mir vorschwebte. Die Recherchen sind selbstverständlich auf neuestem Stand, wie auch die bibliographischen Angaben zu allen Artikeln.

Auszüge aus Rezensionen finden Sie unter der Beschreibung des Buches in der Sparte Bibliographie.

Göttingen : MatrixMedia Verlag, 2010
477 S. mit zahlr. Abb.
24,80 Euro
Mätressen und Favoriten






SONSTIGES (Archiv):

2015:

Das Jahr brachte wundervolle Lesungen mit viel unmittelbarem Kontakt zum Lesepublikum, wobei ich vor allem gern an zwei Termine in Hannover zurückdenke: bei herrlichstem Wetter unter freiem Himmel in den Herrenhäuser Gärten und bei Kerzenlicht in der Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis, der Grabstätte Leibniz', mit einer Atmosphäre wohligen Erschauerns für alle Beteiligten!

Vorgezogen wurde der Erscheinungstermin des eigentlich erst für das kommende Jahr geplanten Werkes über berühmte Frauen aus Preußen.

Unter dem Motto "Gewagte Liebe" recherchiere ich nun für ein neues Buch, das ungewöhnliche Paare der Geschichte vorstellen wird, die ihre Beziehung entgegen der damals üblichen gesellschaftlichen Erwartungen lebten.



2014:

Wer sich auf mein Werk mit gesammelten mysteriösen Todesfällen aus Barock und Rokoko freut, wird im Herbst endlich belohnt: es wird im Göttinger MatrixMedia-Verlag erscheinen. Der Titel wird lauten "Mord ... oder nicht? Ungewöhnliche Todesfälle in 'aufgeklärter' Zeit". Mein 15. Buch - und ich hoffe, es wird ganz besonders gut ...

Am 11.5. werde ich, nun schon im 7. Jahr in Folge, auf Einladung der Buchhandlung Decius in Hannover lesen,
unter freiem Himmel in den Herrenhäuser Gärten. Das Thema lautet diesmal "Geschichte in Biographien" und wird auch an das Welfenjubiläum anknüpfen: vor 300 Jahren bestieg die Familie den britischen Thron.

Anlässlich des 300-jährigen Jubiläums der welfischen Personalunion zwischen Großbritannien und Hannover erscheint mein Paperback mit den Biographien der Herzöge von Cambridge. Von Adolf Friedrich über George bis William spannt sich der Bogen, von populär bis spleenig schillerten die Charaktere.



2010:

Ende August erschien das biographische Handbuch „Mätressen und Favoriten“. Mein Verleger, Heinrich Prinz von Hannover, wird vom Herbst an gemeinsam mit mir Lesetermine wahrnehmen. So stellen wir u.a. das Buch auf der Frankfurter Buchmesse vor sowie im Historischen Museum zu Hannover.

Derzeit arbeite ich an einem Manuskript, das bis Silvester abgeschlossen sein soll. Das Buch wird beim Tauchaer Verlag erscheinen und trägt den Titel „Wahre Geschichten um Thüringens schöne Frauen“. Ähnlich wie bei den Damen aus Sachsen geht es auch hier um Lebensläufe aus rund 500 Jahren. Die Jüngsten im Bunde werden Yvonne Catterfeld und Eva Padberg sein. Besonders freut mich, dass ich wieder mal über eine meiner Lieblingsfrauen schreiben kann: Sophie Mereau, die erste deutsche Schriftstellerin, die von ihren Werken leben konnte.



2009:

Im Frühjahr 2009 erschien mein neues Werk "Wahre Geschichten um Sachsens schöne Frauen" im Tauchaer Verlag. Da es so viele interessante Schicksale gibt, die sich um dieses Bundesland ranken, ist es ein Doppelband mit 160 Seiten und vielen Abbildungen geworden.

Ich schreibe derzeit an einem ähnlichen Buch, das Frauenschicksale aus Thüringen zum Thema hat. Außerdem arbeite ich an einem umfangreichen Werk, das im Matrix-Media-Verlag des Prinzen von Hannover erscheinen wird. In Lexikonform wird man darin die bedeutenden Mätressen und Favoriten (natürlich auch männliche) der Weltgeschichte nachschlagen können.



2008:

"Berühmte Frauen 2009" ist bei Suhrkamp erschienen und enthält einen Beitrag von mir über Milva. Im Oktober präsentiert Heinrich Prinz von Hannover auf der Frankfurter Buchmesse das zweite Werk, das ich gemeinsam mit meiner Freundin Elisabeth Kwan verfasst habe: "Vergessene Frauen der Welfen" (Göttingen: MatrixMedia Verl., fest geb. mit zahlr. Abb., Preis: 19,50 Euro). ISBN 978-3-932313-30-1

Im Piper Verlag erschien im August die Taschenbuchausgabe von "Frauen vom Hof der Welfen",
ISBN 978-3-492-25043-6 zum Preis von 8,95 Euro.

Anfang März 2008 erschien "Familie Preußen. Die Geschwister Friedrichs des Großen" im Tauchaer Verlag. Auf 160 Seiten finden Sie 13 Lebensläufe versammelt, wie sie dramatischer kaum sein könnten; dazu habe ich teilweise sehr seltenes Bildmaterial auftreiben können. Erstmals werden auch die früh verstorbenen Brüder und Schwestern des Preußenkönigs gewürdigt.

Gerade noch vor Jahresschluss 2007 kam "Ohne Frauen ist kein Staat zu machen" heraus, verlegt von Suhrkamp und herausgegeben von Luise F. Pusch. Zahlreiche Beiträge dieses Buches, das 100 Politikerinnen der Weltgeschichte biographisch vorstellt, stammen aus meiner Feder.